Allstar SZD-59

Gerda Dannenberg April 6, 2016 A 7 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Der SZD-59 Acro ist ein einsitziges Glas-Verbund Segelflugzeug für Kunstflug und Streckenfliegen von PZL Allstar von Bielsko-Biala, Polen.

Der SZD-59 kann mit einem 13,2 Spanne oder einer 15.0m Spannweite geflogen werden. Befestigen oder Lösen Sie die Flügelspitzen, dauert nur wenige Minuten. Mit 15 m Flügelspitzen, ist es ein Wettbewerbs Club Class Segelflugzeug, während es ein Wettbewerbskunstflugsegler in der 13,2-Konfiguration.

Design und Zertifizierung

Der SZD-59 Acro wurde aus dem SZD-48-3 Jantar Standard 3 1990/91 vor allem durch Jan Knapik abgeleitet. Der Rumpf ist nur eine leicht modifizierte Version der in der Norm Jantar 3. Jedoch verwendet wird, hat das T-Leitwerk mit einem Kreuz-Leitwerk mit größeren Ruder und Höhenruder des SZD-42-2 Jantar 2 ersetzt.

Das Design Leben 15.000 Stunden, obwohl Zur Zeit ist es nur 4.000 Stunden Betrieb zugelassen. In 15m Konfiguration ist der SZD-59 in der Gebrauchskategorie JAR 22 der Gemeinsamen Luftfahrtbehörden zugelassen und in der 13,2-Konfiguration wird nach dem Kunstflug Kategorie von JAR 22 zugelassen.

Hersteller

Der Prototyp wurde zum ersten Mal während der 1991 FAI Welt Segler Kunstflug-Meisterschaften in Zielona Góra demonstriert. Zwölf Acros wurden von PZL-Bielsko gebaut, bis die Produktion gestoppt wurde 1996 wegen der wirtschaftlichen Probleme. Allstar PZL Glider Sp. z o.o. in Bielsko-Biala Neustart Produktion des SZD-59 Acros im Jahr 2004. Derzeit ist es das einzige unbegrenzte Segelflugzeug in der Serienproduktion.

Hochfliegend

Mit einem Handicap-Faktor von 100, nach dem Handicap-Liste des Deutschen Aero Club eV 2008 hat die SZD-59 in 15 m-Konfiguration ist eine typische Clubklasse Segelflugzeug. Mit 15 m Flügelspitzen mit und ohne Winglets gleiten Leistung kann durch eine Erhöhung der Flächenbelastung mit bis zu 150 Liter Wasserballast erhöht werden, aber Wasserballast ist nicht im 13,2-Konfiguration erlaubt.

Kunstflug

In der 13,2 Mio. Konfiguration ist der SZD-59 für unbegrenzte Kunstflug zugelassen, wohingegen mit den 15m Flügelspitzen nur Basiskunstflugfiguren erlaubt sind.

Während internationale Kunstflugmeisterschaften in der unbegrenzte Kategorie werden von Swift S-1 und MDM-1 Fox beherrscht, haben Piloten erfolgreich konkurrierten SZD-59 Acros in nationalen und regionalen Meisterschaften. Kürzlich stellte Wolfgang Kasper 4. in den Deutschen Meisterschaften 2008.

Technische Daten im Utility-Konfiguration

Daten aus, Maximum und Manövergeschwindigkeit gemäß

Allgemeine Charakteristiken

  • Besatzung: One
  • Länge: 6,85 m
  • Spannweite: 15,00 m
  • Höhe: 1,50 m
  • Flügelfläche: 10,66 m
  • Seitenverhältnis: 21.01
  • Leergewicht: 270 kg
  • Bruttogewicht: 540 kg

Leistung

  • Höchstgeschwindigkeit: 265 km / h
  • Stallgeschwindigkeit: 82 km / h
  • G Grenzwerte: 5,3 / -2,65
  • Maximale Gleitzahl: 40 bei 124 km / h
  • Sinken: 0,77 m / s
  • Manövergeschwindigkeit: 200 km / h
  • Wasserballast: 150l
  • Flächenbelastung Bereich: 31,00-50,70 kg / m

 bei 540 kg
 bei 97 km / h

Technische Daten im Kunstflug-Konfiguration

Daten aus, Maximum und Manövergeschwindigkeit gemäß

Allgemeine Charakteristiken

  • Besatzung: One
  • Länge: 6,85 m
  • Spannweite: 13,20 m
  • Höhe: 1,50 m
  • Flügelfläche: 9,80 m
  • Seitenverhältnis: 17.80
  • Leergewicht: 265 kg
  • Bruttogewicht: 380 kg

Leistung

  • Höchstgeschwindigkeit: 285 km / h
  • Stallgeschwindigkeit: 74 km / h
  • G Grenzen: 7,00 / -5,00
  • Maximale Gleitzahl: 36 auf 115 km / h
  • Sinken: 0,70 m / s
  • Manövergeschwindigkeit: 200 km / h
  • Wasserballast: 0l
  • Flächenbelastung Bereich: 33,7 bis 38,8 kg / m

 bei 380 kg
 bei 80 km / h

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Abweichungen im Quadrat
Nächster Artikel Tikopia Sprache
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha