Einsiedelei Sankt Verena

Eberhard Delbrück Dezember 24, 2016 E 7 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Die Einsiedelei Sankt Verena ist eine Einsiedelei in der Verenaschlucht liegt im Norden der Stadt Solothurn, Schweiz.

Geschichte

Der Name der Einsiedelei spielt auf St. Verena. Sie soll in der Nähe der Gegend bestanden haben und in einer Höhle in der Nähe von Solothurn lebten.

Die Einsiedelei gibt es seit dem 17. Jahrhundert gewesen. Die Website bietet Kreuzweg aus dem Jahr 1613, die um 1990 von der The Society of St. Verena Hermitage restauriert wurden. Die Gesellschaft wurde 1810 gegründet und im Jahr 1813 eine ähnliche Gesellschaft Aktiengesellschaft aufgelöst wurde Ende des 20. Jahrhunderts, um die Wiederherstellung und Instandhaltungsarbeiten an den Gebäuden und Denkmälern der Hermitage und Umgebung gewidmet etabliert. Es organisiert kulturelle Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge und Ausstellungen in der Verenaschlucht, bietet auch Meditationen in der Einsiedelei.

Der Standort befindet sich entlang eines 2 km Wanderweg gelegen, mit 40 m Steigung.

Anmerkungen und Hinweise

  • ^ "Verenaschlucht und Hermitage". Stadt Solothurn. 2013. Abgerufen 2013.11.23.
  • ^ "St. Verena". CCatholic Online. 2013. Abgerufen 2013.11.23.
  • ^ "Die Gesellschaft, Geschichte". Gesellschaft der Einsiedelei St. Verena. 2013. Abgerufen 2013.11.23.
  • ^ "Verenaschlucht und Hermitage, Info". Stadt Solothurn. 2013. Abgerufen 2013.11.23.
  Like 0   Dislike 0
Nächster Artikel Panzer II
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha