Emigrationism

Betti Rosenmüller Juli 26, 2016 E 1 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Emigrationism ist eine Art der sozialen Bewegung begünstigen die Migration als politisches Instrument. Typischerweise ist politische Migration in eine von zwei Klassen, privat oder staatlich, je nachdem, wer die Migration fördert.

Politische Migrationen unterscheidet sich von anderen Migrationen durch den Versuch, Aspekte des politischen Systems zu ändern. Diese Veränderungen werden durch Modifizieren der Demografie einer bestimmten Region durchgeführt. Der Fokus auf die Demografie erfordert einen Schwerpunkt auf die Migration in Richtung Low-Bevölkerung Regionen oder künstlich hoch Bevölkerung Regionen.

Private politischen Migrationen

Private politischen Migration umfasst die Bemühungen von Einzelpersonen oder Organisationen, die an einen bestimmten Ort zu migrieren. Obwohl die detaillierten Ziele dieser Migrationen sehr unterschiedlich sind, ist der Trend der Migration hin zu mehr Freiheit und privaten Flug von staatlicher Verfolgung, am häufigsten in das Gesicht der Razzien oder nach dem gescheiterten Aufständen.

Beispiele

Vereinigte Staaten

Während der 17. und 18. Jahrhundert, wanderten Europäer in die Vereinigten Staaten, um größere politische und religiöse Freiheit zu erhalten. Zeitgenössische europäische Gesetze offiziellen Staatsreligionen stark bevorzugt. Mitglieder der nicht-sanktionierten religiösen Sekten wurden Opfer von Verfolgung und Flucht suchte in der Neuen Welt. Frühen Puritaner in Massachusetts Bay wiederholt dieses Muster, Vertreibung Roger Williams und Anne Hutchinson, die Kolonien in dem, was war es, Rhode Island zu werden, gegründet.

Nach US Unabhängigkeit, würde politischer Migration ein zentrales Merkmal der amerikanischen bürgerlichen Leben, in der Regel in Wellen auftreten - zunächst nach gescheiterter Revolutionen und später nach Erfolgreichen.

Die Westgrenze der Vereinigten Staaten weiterhin Arbeitsuch größere religiöse und politische Freiheit zu ziehen. Die Westwanderung der Heiligen der Letzten Tage ist das prominenteste Beispiel in der Geschichte der USA.

Andere Migrationen haben breitere Rechte für ethnische Minderheiten gesucht. Zum Beispiel in den 1880er Jahren förderte Edward P. McCabe eine Bewegung, eine Mehrheit-Schwarzzustand in Oklahoma zu etablieren. Die Bewegung wurde mit Rassismus und der Gründung der Jim-Crow-Gesetze in diesem Zustand erfüllt.

Die USA waren der größte Nutznießer der Auswanderung in das Gesicht der zunehmend schwerer, gewalttätig, und staatlich sanktionierten Antisemitismus im 19. und frühen 20. Jahrhundert, sowie Flug mit Überlebenden des Holocaust.

Brasilien

In der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg, rund 20.000 ehemalige Anhänger der Konföderierten Ursache emigrierte nach Brasilien, wo zu der Zeit der Sklaverei war immer noch legal. Während einige der Emigranten in die Vereinigten Staaten zurückkehrte, andere wurden brasilianische Bürger. Ihre Nachkommen werden als Confederados bekannt.

Mittel- und Osteuropa

Nach dem Zweiten Weltkrieg, Mittel- und Osteuropa unter dem Einfluss der Sowjetunion, und autoritären Kultur und wirtschaftlicher Stagnation würde die Regel werden. Wirtschaftliche und politische Motivation gegeben, um den Ostblock für den Westen zu fliehen, und Millionen, so taten.

Die Situation in Ost-Deutschland stellt einen Mikrokosmos der größeren Phänomen. Zwischen 1949 und 1961 wanderten rund 2,2 Millionen Menschen aus Ost-Deutschland nach West-Deutschland. Als Reaktion auf diese privaten politischen Migration, die ostdeutsche Regierung baute die Berliner Mauer und einen Rand System Abwanderung zu verhindern. Diese Systeme effektiv stammten die private Westwanderung bis zum August 1989, als Ungarn mit Österreich Bereitstellung einer gangbaren Weg für die private politische Migration von Ostdeutschen entfernt seine Grenze Einschränkungen. Bald darauf wurde die DDR-Grenz wieder geöffnet und die Berliner Mauer zerstört.

Während die gegenseitige Phänomen wurde vor allem auf Spione und Reste beschränkt Nachkriegs, in der Pre-World War II Zeitraum Flug in die Sowjetunion war recht häufig bei revolutionären Kommunisten und andere Linke, sowie Mitglieder von kleineren, subnationale Gruppen mit wenig Hoffnung auf revolutionäre Erfolg zu Hause, von denen das bemerkenswerteste Sein Afro-Amerikaner.

Es ist wegen dieser Tendenz, dass Kim Jong-Il wurde in der UdSSR geboren.

Freedom Projekte

Die Grundlage der modernen Freiheit Projekte ist die Erkenntnis, dass die demokratische politische Systeme können durch konzentrierte, einheitliche Wähler beeinflusst werden. Wenn Personen mit ähnlichen politischen Ideologie genug Leute wandern in einer bestimmten Region werden sie politischen Einfluss in der Region zu erhalten, so dass sie ihre politischen Ziele zu erlassen.

Solche Projekte unterscheiden sich in der räumlichen Skala der Zielregion: Stadt, Landkreis, Staat, Nation. Allerdings neigen sie dazu, auf Regionen mit geringer Bevölkerungsgruppen, geringe Wählerregistrierung, niedrige Wahlbeteiligung und hohe Sympathie für die Projektziele zu konzentrieren. Alle vier Kriterien senken die Zahl der Migranten muss das Projekt zu sammeln, um "Erfolg" zu erhalten - eine wichtige Voraussetzung, als Freiheit Projekte attraktivste gewesen, um Organisationen mit extremen politischen Ziele und kleine Mitgliedschaften, zB der Libertarian Party und Christian Dominionists.

Regierung politische Migrationen

Siehe auch: Colonization

Regierung politische Migration umfasst Bemühungen Regierungsstellen für Personen, geografische Regionen von einer Regierung begünstigt zu verlagern. Die Motivation für solche Verlagerungen kommt in der Regel aus internen politischen Druck und die Migrationen gehofft, um die Ursachen dieser Druck zu entlasten. Die Ziele können sein:

  • Gründung Leistung in einem umstrittenen Gebiet
  • Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung
  • Linderung städtischen Drücke

Beispiele

Deutschland

Neben den staatlichen Migrationspolitik von Deutschland, das Russische Reich - am aktivsten unter Peter I. und Katharina die Große - ermutigt deutsche Siedlung innerhalb seiner Grenzen aus verschiedenen Gründen, mit den beiden Zaren erwähnten spielen jeweils ein Zubehör Rolle bei der Beilegung von Deutschbalten und eine primäre Rolle bei der Beilegung der Wolgadeutschen. Beide Siedlungen mehr oder weniger nach dem Sturz des Nazi-Deutschland endete.

Die Bildung des Deutschen Reiches erhöht drastisch die Menge der Human- und Finanzkapital zur Verfügung, um die Regierung in Berlin; während das Königreich Preußen hatte in der Regel aufgefordert Siedlung in Ostpreußen wurde Siedlung und ganz allgemein in der slawischen Ostmarken Preußens stark von der Reich gefördert und vertreten ein Kernelement der Reichspolitik. Nach der deutschen Revolution, forderte konservativen Parteien der Weimarer Regierung mit unterschiedlicher Dringlichkeit neuen Siedlung in und Hilfe für bestehende Grundbesitzer in Ostpreußen, einer Politik, wie Osthilfe bekannt.

Nach dem Vertrag von Versailles im Jahre 1919 verlor Deutschland rund ein Sechstel der Ackerflächen in umliegenden Nationen. Dass der Verlust in Verbindung mit Verlust seiner überseeischen Gebiete machte die Bevölkerungsdichte von post-WWI Deutschland 97 pro Quadratkilometer. Im Gegensatz dazu die Bevölkerungsdichte von England war weniger als 1 pro Quadratkilometer.

Diese Population Unterschiede gab Anlass zu der Nazi-Politik der Lebensraum, der forderte, dass Deutschland zu erhalten Land für die Ansiedlung deutscher Völker. Die langfristigen Ziele der Lebensraum Politik waren eine Art von Regierung politische Migration auf bewegten die Deutschen aus dem Herzen von Deutschland in andere Regionen.

Ein Zwischenschritt bei der Umsetzung der Lebensraum war ein Zwangsregierung politische Migration von Juden aus ländlichen Gebieten in die urbanen Zentren konzentriert, damit die Vorbereitung auf die Landschaft für die Zukunft Migration der Deutschen. Diese Ghettos, zusammen mit Nazi-Ideen über "Rassenhygiene", um den Völkermord an Juden und andere in Konzentrationslagern führen.

Indonesien

Der politische Druck inspirierende indonesischen Trans Programm war die Ungleichheit in der Verteilung der Bevölkerung zwischen 17.000 Inseln der Nation. Die Insel Java umfasst nur 6,8% der Landfläche Indonesiens, aber 48,5% der Bevölkerung.

Ausgehend von den Holländern im Anfang des 20. Jahrhunderts beginnt und bis August 2000 die Transmigration Programm migriert mehr als sechs Millionen Menschen aus Java zu den anderen Inseln des Landes. Die Migration hat die Bevölkerungsdichte von Java nicht signifikant reduzieren. Zum Beispiel, wenn Java waren eine unabhängige Nation, es wäre der achte bevölkerungsreichste Nation der Welt bei 863 Einwohnern pro Quadratkilometer sein. Entfernen von 6 Millionen Menschen von der Insel würde seine Weltrangliste nicht ändern.

Vereinigte Staaten

Die Politik der Vereinigten Staaten gegenüber den Indianern ist ein weiteres Beispiel der staatlich geförderten Migration aufgrund der Bevölkerungsdichte betrifft, und die Verfügbarkeit von Ackerland. Während des 19. Jahrhunderts, die Bevölkerung der Vereinigten Staaten zogen nach Westen auf der Suche nach Manifest Destiny wodurch die Auseinandersetzung zwischen neuen Siedlern und den vorhandenen indianische Bevölkerung. Diese Konflikte erzeugt eine Wahrnehmung unter den Siedlern und den Vereinigten Staaten in der Regel, dass es einen Mangel an Ackerflächen günstig für die Abrechnung zur Verfügung.

Um diese Bedenken zu lindern, unterstützt viele Politiker Indian Entfernung, wodurch Zwischenfälle wie die Spur der Risse und der lange Weg. Indian Removal Beteiligten zwingt Indianer aus ihren Häusern, konfiszierten ihr Eigentum und ihre Umsiedlung an bestimmte Gebiete wie den indischen Territorium und später Indianerreservate.

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Xu Xusheng
Nächster Artikel Zesh Rehman
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha