Orvis

Viola Hofer April 21, 2016 O 59 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Orvis ist ein Familienunternehmen, Einzelhandel und Versandhandel, spezialisiert auf High-End-Fliegenfischen, Jagd und Sportartikel. Von Charles F. Orvis Gegründet in Manchester, Vermont, 1856, zu verkaufen Angelausrüstung, ist es das älteste Versandhändler in den Vereinigten Staaten.

Vom führenden Fliegenfischen Fachzeitschrift als "800-Pfund-Gorilla" im Fliegenfischen Industrie gekennzeichnet ist Orvis für seine "beispiellosen Einfluss auf den Sport" und hervorragenden Kundendienst anerkannt. Das Unternehmen hat die Hände nur zweimal gewechselt und hat nur fünf CEOs in der Geschichte hatten.

Geschichte

Charles F. Orvis eröffnete ein Angelladen in Manchester, Vermont, 1856 Seine 1874 Fliegenrolle wurde von Rollen Historiker Jim Brown als "Benchmark der amerikanischen Rollen Design", der ersten voll modernen Fliegenrolle beschrieben. Seine elegant gedruckten Katalogen anzugehen, um eine kleine, aber hingebungsvolle Kundenliste in dem späten 19. Jahrhundert verteilt, waren die frühen Vorläufer der heutigen enormen Direct-Mail-Outdoor-Produkte der Industrie.

Charles Tochter Mary Orvis Marbury, übernahm die Orvis Fliegen-Abteilung in den 1870er Jahren. Mit dem Jahr 1892, als sie veröffentlicht einen Meilenstein enzyklopädischen Nachschlagewerk über Fliegenmuster Lieblings Fliegen und ihre Geschichte Orvis hatte, wie vor allem Schiedsrichter der Fliegenmuster Authentizität und Stil des Landes entstanden.

Nach dem Tod von Charles im Jahr 1915, die Söhne Albert und Robert leitete das Unternehmen bis in die 1930er Jahre, als es im Wesentlichen während der Wirtschaftskrise zusammengebrochen. Investoren, die von Philadelphia Geschäfts-Sportler Dudley Corkran geführt gekauft Orvis im Jahr 1939 für US $ 4.500, und schnell belebt das Geschäft. Corkran angeheuert Master Bambus rodbuilder Wes Jordan, der durch den späten 1940er Jahren hatte eine Bakelite Imprägnierungsverfahren, die Orvis Bambusstangen eindeutig unempfindlich gegen Wetter, rot und andere mehrjährige Gefahren gemacht entwickelt.

Im Jahr 1965 verkaufte die Firma an Corkran Leigh H. Perkins für $ 400.000. Perkins erkannte die Gelegenheit Orvis auch nicht nur mit Fliegenfischen, aber mit einer ganzen Lebensweise zu machen, und die Produktlinie in Geschenke und Kleidung stark vergrößert. Von den Zeitgenossen als Genie am Versand beschrieben, Pionier Perkins den Handel mit Kundenmailinglisten unter seinen Hauptkonkurrenten, darunter LL Bean, Eddie Bauer und Norm Thompson.

Unter Perkins und Jordanien Nachfolger als Chefrutenbauer, Howard Steere wurde Orvis der weltweit größten und vielseitigsten Hersteller von hochwertigen Fliegenruten und Rollen. Im Jahr 1989, Tom Peters, Autor von In Search of Excellence, mit dem Namen der Orvis Fliegenfischen eines der fünf besten Produkte in den Vereinigten Staaten in den 1980er Jahren gemacht.

Durch seine Angeln und Schießen Schulen und wachsendes Netzwerk von Einzelhändlern, wurde Orvis eine führende Kraft bei der Vermarktung der Traditionen und Aktivitäten mit dem breiteren Landleben, von denen Fliegenfischen verbunden war nur ein Teil. Historiker Kenneth Cameron hat geschrieben, dass Perkins 'Leistung war zu "definieren das Aussehen des modernen Fliegenfischen und die gesamte soziale Universum, in dem es passt, keine geringe Leistung."

Charles Orvis und Mary Orvis Marbury in das Fly Fishing Hall of Fame aufgenommen worden. Unter ihren Nachfolgern an Orvis, Dudley Corkran, Wes Jordanien, Leigh Perkins, und Howard Steere könnten alle als legitime Kandidaten für eventuelle Induktion betrachtet werden.

Seit Perkins 'Pensionierung im Jahr 1992, unter der Leitung von Perkins' Söhne, CEO Leigh Perkins, Jr., und Executive Vice Chairman Dave Perkins, dass Orvis hat die meisten vollständig formalisiert und erweitert seine Unternehmensvision. ZB - das Wachstum des Unternehmens hatte Sinn Orvis ist angespannt: Während Orvis hat florierte und Umsatz mehr als im Rahmen dieser zweiten Perkins 'Generation von Führungs verdreifacht hatte eine seit langem schwelende Corporate Identity Krise zu beheben zwischen 1982 und 2000, Orvis gekauft sechs anderen Unternehmen, die meisten von deren eigene Identität nicht gut mit Orvis Netz und so setzen die Klarheit der Marke in Gefahr.

In einem großen Corporate Branding Überholung in den Jahren 2000-2001 nahm Orvis eine neue Marke auf sportliche Traditionen und bezaubernde Lebensstil zentriert.

Heute hat Orvis eine Vielzahl von Lehr-Bücher und Podcasts veröffentlicht, am häufigsten veröffentlicht oder von Fliegenfischen Mentor Tom Rosenbauer, die sich mit dem Unternehmen seit 30 Jahren geschrieben hat.

Sportschulen

Im Jahr 1966 startete Leigh Perkins einen erfolgreichen Fliegenfischen Schule in Manchester, schließlich die Expansion in Missouri, Michigan, Virginia, Idaho und Massachusetts. Ab 2006 hatten sieben Orvis Schulen über 40.000 Studenten absolviert. Die erste Orvis Schießschule, auf der Basis der langjährigen britischen Modell, begann mit der Ausbildung Hochlandvogeljäger im Jahre 1973. Dieses Programm hat sich auch erfolgreich gezüchtet, um Schulen wie Mays Pond Plantation in Monticello, Florida, und Orvis Shooting erhalten bei Orvis Sandanona in beinhalten millbrook, New York.

Während Perkins war aufrichtig in seinem Hauptziel für die Schulen, um neue Orvis Kunden zu gewinnen, haben die Schulen auch wichtig Mentoren in den Werten und Traditionen der beiden Sportarten zu werden.

Konkurrenz

Orvis hat den Wettbewerb jedes bedeutende Generation amerikanischer Hersteller anzugehen verwittert. Als die Firma gegründet wurde, im Jahre 1856, waren seinen Konkurrenten John Conroy, Ben Welch, und mehrere alteingesessene britische Firmen. In den frühen glorreichen Tage des Split-Bambus rodmaking im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert. Hauptkonkurrenten Orvis einbezogen sowohl die Massenproduktion Stangen der Sears, Wards und Chubb, und die von Leonard, Kosmic und andere exklusiven Herstellern, was waren im Wesentlichen maßgeschneiderte Fliegenruten produziert Top-End-Stangen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als Fiberglas beansprucht die Angelrute Markt konkurrierten Orvis mit den besten Bambusstange Builder, wie Payne, Gillum und Garrison, während die Glasfaser und Kohlenstoffstangen konkurrierten mit Shakespeare, Fenwick, und anderen Schwellenpost Bambus- Ära Firmen.

Heute sagt Orvis CEO Perk Perkins, dass die Firma "Nummer eins Produkt heute die American-Fliegenrute, nicht seinen Rang in der Produktlinie 150 Jahren verändert hat. Aber er betont auch die Orvis Ehrgeiz zu sein", der angesehenste Lebensstil Marke in Amerika ", was erklärt, warum Orvis müssen in anderen Bereichen, die wie Fliegenfischen, sind in der Tat hart umkämpften Auf den ersten Blick zu konkurrieren., vielleicht erscheint der ehrwürdige Maine Ausstatter LL Bean, um Orvis die naheliegendste direkter Konkurrent, aber Perkins und seine Orvis Team nicht einverstanden sind. Laut Perkins, "Die Fliegenfischen Leute würden sagen, dass die Sage Rod Gesellschaft in Washington ist unser größter Konkurrent. Die weiblichen Kleidung Leute würden sagen, J. Jill. Die Geschenke & amp; Startseite Leute würden sagen, Plow & amp; Feuerstelle. "Das Unternehmen baut nicht nur seine umfangreiche Reihe von Graphit und Verbundfaserstäbe, aber auch ein paar ausgewählte Modelle der klassischen Split-Bambus-Stäbe, die sowohl feine Angeln Werkzeuge und Instant-Sammlerstücke zu produzieren.

Schutzprogramme

Orvis die lange Geschichte der Erhaltung Aktivismus begann mit Charles Orvis Arbeit in der Fischerei Erhaltung und Bewirtschaftung in der Ende des 19. Jahrhunderts und hat seitdem fortgesetzt. Im Jahr 1994 Leigh Perkins, Orvis CEO von 1965 bis 1992 erhielt der Chevron Corporation Chevron Conservation Award für Lebenswerk in der Erhaltung, vielleicht der renommiertesten Auszeichnung wie in den Vereinigten Staaten gegeben. Seitdem unter CEO Perk Perkins, Orvis hat sowohl die Größe und Breite seines Schutzprogramm erhöht und jährlich spendet fünf Prozent der Gewinn vor Steuern auf eine große Vielfalt an Naturschutzprojekten.

In Zusammenarbeit mit führenden professionellen Naturschutzgruppen, einschließlich der National Fish and Wildlife Foundation, The Nature Conservancy, Trout Unlimited, und viele andere, hat Orvis erfolgreich abgeschlossen Dutzende von Projekten, regelmäßig starten Matching-Grant-Kampagnen in seinen Katalogen und auf den Seiten von der Orvis Nachrichten. Aktuelle Programme beinhalten Wiedereinsetzung in den Migrationsschreikranich Herde; Erhaltung der Zugang der Öffentlichkeit zu den berühmten Henrys Fork Forellenfischerei: Wiederherstellung eines nativen goldene Forelle Bevölkerung in der kalifornischen Sierra Nevada Gebirge; Schutz der langen Schnabelbrachvogel Lebensraum in Montana; Schutz der Singvogel Migrationskorridor in Jamaika; Meeresschildkröte Erhaltung und die Wiederherstellung von Lebensräumen in Forellen auf der Orvis Hause Fluss, der Battenkill.

Orvis geholfen stammen Casting für die Wiederherstellung, einer nationalen Brustkrebs-Unterstützung und Bildungsprogramm; Matching-Zuschuss-Programm Orvis hat $ 300.000 für dieses Programm erhöht.

Statistik

Orvis speichert ausschließlich bietet die Orvis Produktlinie, darunter sechs große "Ziel" speichert von mindestens 12.000 Quadratmetern, die das Modell der Orvis Flagship-Store eröffnet in Manchester, Vermont, im Jahr 2002 folgen.

Ab Januar 2011 gibt es:

  • US:
    • 58 Retail Stores
    • 10 Outlet / Lagerort Standorte
  • UK:
    • 19 Retail Stores
    • 2 Outlet Stores

Orvis beschäftigt 300 Mitarbeiter in Vermont, 450 an ihren Service-Center in Roanoke, Virginia, 600 an Orvis Einzelhandelsgeschäfte in den USA, 100 bei Orvis Outlet-Stores in den USA, 200 in Orvis Einzelhandelsgeschäfte in Großbritannien und 20 bei Orvis-Gokey in Missouri, für eine Gesamtmenge von 1.500 bis 1.700 Orvis assoziierten Unternehmen, abhängig von saisonalen Verkäufe Spitzen.

Verweise und Quellen

  • ^ Daniel, Joseph E. "Orvis: An American Fly Fishing Institution." Fliegen-Fischen-Handel, im August 2006, 40-47.
  • ^ Brown, Jim. Eine Schatzkammer der Rollen: Die Angelrolle Sammlung des American Museum of Fly Fishing. Manchester, Vermont: Das American Museum of Fly Fishing 1990.
  • ^ Schullery, Paul. Die Orvis Geschichte: 150 Jahre von einem amerikanischen Sporttradition. Manchester, Vermont, die Orvis Company, Inc. 2006.
  • ^ Marbury, Mary Orvis. Lieblings Fliegen und ihre Geschichte. New York: Houghton Mifflin, 1892.
  • ^ Spurr, Dick und Gloria Jordanien. Wes Jordan: Profil eines Rodmaker. Grand Junction, Colorado: Centennial Publikationen 1992.
  • ^ Perkins, Leigh, mit Geoffrey Norman. Ein Sportler Life: Wie ich Built Orvis durch Mischen Geschäft und Sport. Boston, Atlantic Monthly Press, 1999.
  • ^ USA Today. "Die 80er Jahre, was auf der Liste." 28. November 1989, 6A
  • ^ Cameron, Kenneth. Erzeuger. Waterlog, August-September 2001, 25.
  • ^ Fly Fishing Hall of Fame
  • ^ Marcel, Joyce, "Leigh H." Perk "Perkins, Jr. und die Orvis Company." Vermont Business Magazine, Januar 2005, 1-14.
  • ^ Schullery, Paul. Amerikanischen Fly Fishing: Eine Geschichte. New York: The Lyons Press, 1987.
  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Olga Kurylenko
Nächster Artikel Padua Synagoge
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha