Pamela Faber

Lisette Spangenberg April 6, 2016 P 2 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Pamela Faber Benítez ist ein amerikanischer / Spanisch Sprachwissenschaftler. Sie ist Inhaber des Lehrstuhls für Übersetzen und Dolmetschen an der Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen der Universität von Granada seit 2001. Sie erhielt ihren Ph.D. von der Universität von Granada im Jahr 1986 und hält auch Grad von der University of North Carolina in Chapel Hill und Paris-Sorbonne.

Erforschung

Pamela Faber ist bekannt für ihre Werke bekannt, auf der Funktions lexematischen Modell und ihre kognitiven Theorie der Terminologie genannt Frame-basierte Terminologie.

Functional lexematischen Modell

Die Funktions lexematischen Modell wurde von Leocadio Martín Mingorance ausgearbeitet und weiter durch seine Mitarbeiter Pamela Faber und Ricardo Mairal entwickelt. Es integriert Coseriu Theorie Lexematics und Dik ist Functional Grammar.

Die beiden Hauptziele in diesem lexikologischen Modell gesucht werden:

  • die Spezifikation der semantischen Architektur des Lexikons einer Sprache, und
  • die Repräsentation von Wissen auf der Basis des Sprachcodierung in Wörterbucheinträgen gefunden.

Diese Ziele sind gegenseitig in dem Sinne, daß die erstere dient als Eingang für den letzteren.

Frame-basierte Terminologie

Frame-basierte Terminologie ist ein kürzliches kognitiven Ansatz zur Terminologie von Pamela Faber und Kollegen an der Universität von Granada entwickelt. Es wurde im Rahmen des Functional lexematischen Modell und Kognitive Linguistik konzipiert.

Frame-basierte Terminologie konzentriert sich auf:

  • konzeptionellen Organisation;
  • die Vielschichtigkeit der terminologischen Einheiten; und
  • die Extraktion von semantischen und syntaktischen Information durch die Verwendung von mehrsprachiger Korpora.

In diesem Zusammenhang wird die aktuelle Großprojekt Fabers genannt EcoLexicon, eine terminologische Wissensbasis für Umweltfragen.

Seminal Veröffentlichungen

  • Faber, Pamela. 2012. Ein Cognitive Linguistics Ansicht von Terminologie und Fachsprache. Berlin, Boston: De Gruyter Mouton ..
  • Faber, Pamela, Pilar León Araúz und Juan Antonio Velasco Prieto. 2009 semantischen Relationen, wird laufend aktualisiert und Terminologische Wissensbasen. Aktuelle Themen in Language Studies 1: 1-23.
  • Faber, Pamela; Araúz, Pilar León; Velasco, Juan Antonio Prieto; Reimerink, Arianne. "Verknüpfung von Bildern und Worten: die Beschreibung des Fachbegriffe". Internationale Zeitschrift für Lexikographie 20: 39-65. doi: 10.1093 / ijl / ecl038.
  • Faber, Pamela, Silvia Montero Martínez María Rosa Castro Prieto, José Senso Ruiz, Juan Antonio Velasco Prieto, Pilar León Araúz, Carlos Márquez Linares und Miguel Vega Expósito. 2006 Prozessorientierte Terminologiemanagement im Bereich des Küsteningenieurwesen. Terminologie 12, Nr. 2: 189-213. doi: 10,1075 / term.12.2.03fab.
  • Faber, Pamela, Carlos Márquez Linares und Miguel Vega Expósito. 2005 Rahmung Terminologie: Eine prozessorientierten Ansatz. Meta: Journal des traducteurs / Meta: Übersetzer Journal 50, Nr. 4.
  • Faber, Pamela und Catalina Jiménez Hurtado. 2004 Traducción, lenguaje y cognición. Granada: Comares.
  • Faber, Pamela und Catalina Jiménez Hurtado. 2002 investigar en Terminología. Granada: Comares.
  • Faber, Pamela und Ricardo Mairal Usón. 1999 Bau einer Lexikon der englischen Verben. Berlin: Mouton de Gruyter ..
  Like 0   Dislike 0
Nächster Artikel Sosibios
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha