Paradise Rock Club

Sabine Kaufmann April 6, 2016 P 0 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

The Paradise Rock Club ist ein kleines Musik-Treffpunkt in Boston, Massachusetts. Aufgrund seiner geringen Größe, appelliert es an lokalen Top-Rock und Alternative Darstellern sowie amerikanische Bands besuchen Boston zum ersten Mal. Der Veranstaltungsort beherbergt auch kleine Musikfestivals als auch nicht-Musik verwandte Ereignisse. Das Paradies ist auf dem Campus der Kante der Boston University entfernt und zeichnet ein erregbar, studentischen Publikum. Die meisten Shows haben eine Alterseinstufung von achtzehn Jahren oder älter.

Geschichte

The Paradise Rock Club eröffnet als Paradise Theater am 22. September 1977. Es wurde von Don Law Company, einem Bostoner Musikriesen, die auch kontrolliert den Boston Garden und der Cape Cod Coliseum gehört. Don Law war ein ehemaliger Schüler, der seine BU arbeiten als Promotor für die Boston-Band The Remains bekam. Identifizieren Bostons vielen Studenten als Schlüssel Musikmarkt begann Law und Kollege Frank Barsalona Kauf Boston Veranstaltungsorten auf der starken lokalen Musikszene und willens Publikum zu profitieren.

Der Veranstaltungsort übertragen Hände Nation zu leben, wurde aber von Don Law und David Mugar im Jahr 2009 gekauft Nach dem Kauf Paradise wurde von Don Law, Declan Mehigan und Joe Dunne gehört. Es wird derzeit durch das Gesetz, Mehigan, Dunne und Mugar Besitz. Obwohl die Don Law Company ist jetzt Crossroads Geschenke, sind sie immer noch prominenter Spieler in der Boston-Musik-Szene und besitzen Das Paradies, das Orpheum Theater, House of Blues Boston, und das Brighton Music Hall in Partnerschaft mit Live Nation.

Im Jahr 2010 Paradise Rock Club beendet eine dreimonatige Renovierung, wo der Bühne war fünf Meter nach links bewegt. Neben der Bühne bewegt wurde der Abendkasse auf die vor der Halle verlegt wurde das bar abgerissen und an der Rückseite der Halle positioniert. Diese Renovierung Merkmalen versehen einen offenen Blick auf die Bühne. Die Künstlerin Zimmer waren mit Fernseher und Kühlschrank aufgerüstet und wurden in den zweiten Stock verlegt, ebenso wie im Raum verdoppelt. Die Neuzugänge zum Veranstaltungsort waren ein separater Platz zum Öffnen der Akte zur Verfügung gestellt, ein eigenes Bad mit Dusche neben den neu hinzugefügten Umkleidekabinen installiert, eine neue Waschmaschine und Trockner wurde ebenfalls enthalten. "All die Bands, die durchgekommen sind immer auf der Suche nach der nächstgelegenen Waschsalon, so dachten wir, warum nicht", sagt Declan Mehigan.

Richtlinien

Eine Liste der Paradise Rock Club Richtlinien, überprüfen Sie hier. Einige verfügen über:

  • Kein Alkohol
  • Nicht Rauchen
  • Keine Rucksäcke
  • Müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um in Kraft, sofern nicht anders vermerkt.
  • Nicht-Professionelle Kameras sind erlaubt.

Bemerkenswerte Ereignisse

Die Burlington, Vermont improvisierten Jam-Band Phish spielte den Veranstaltungsort 7 Mal in den späten 80er und frühen 90er Jahre.

Die irische Rockband U2 spielte ein Wahrzeichen Ausstellung in der Paradise Rock Club am 6. März 1981. Sie öffneten für die Band Barooga Bandit und zog eine Schar von fünfhundert Menschen. U2 Boy Album hatte vor kurzem von Englands Post-Punk-Szene angestiegen, und sie fingen an, Radio-Airplay in Amerika zu gewinnen. Die Band entschied sich Boston als eine seiner ersten Standorten, um dieses Album zu promoten. Das Konzert wurde für ihre Live-Album Live from Boston 1981 aufgezeichnet.

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Push Access Protocol
Nächster Artikel Sucheta Dalal
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha