Paul Klee Notebooks

Fred Unger April 6, 2016 P 2 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Paul Klee Notebooks ist ein zweibändiges Werk von Paul Klee, die seine Vorlesungen an der Bauhaus-Schule in den 1920er Jahren Deutschland und seine anderen Haupt Essays über moderne Kunst sammelt. Diese Arbeiten werden als so wichtig für das Verständnis der modernen Kunst, die sie auf die Bedeutung, daß Leonardos Ein Traktat von der Malerei zur Renaissance hatte verglichen werden; Herbert Read nannte die Sammlung "die umfassendste Darstellung der Prinzipien der Gestaltung jemals von einem modernen Künstler gemacht - er die Principia Aesthetica einer neuen Ära der Technik, bei dem Klee befindet sich in einer vergleichbaren Lage Newton in der Physik darstellt."

Die letzte Arbeit wurde vom Schweizer Künstler Jürg Spiller bearbeitet. Marcel Franciscono kritisiert Sammlung von Klees Notizen Spiller als "umfangreich, aber drastisch umgestaltet", und fügte hinzu, dass die Vorträge "werden mit späteren Notizen durchsetzt und zum Teil neu. Trotz Spiller Notation ihrer Quellen in Klees Handschriften, ist es nicht immer möglich, von zu bestimmen seine Anordnung, bei der ein Vortrag aufhört und eine Interpolation beginnt. "

In einer früheren 1925 kürzere Buch Pädagogisches Skizzenbuch, veröffentlicht Klee eine Kondensation von seinen Vorlesungen am Bauhaus in Weimar.

Inhaltsverzeichnis

Band I - Essays

  • 1923 Wege des Naturstudiums
  • 1924 Über moderne Kunst, Vortrag auf Ausstellung Paul Klee im Kunstverein in Jena am 26. Januar 1924 statt

Band I - Vorträge

  • 1922 Beiträge zur bildnerischen Formlehre

Volume II

Übersetzungen

Der ursprüngliche Titel ist Schriften zur Formular und Gestaltungslehre, und die beiden Bände mit dem Titel Band I: Das bildnerische Denken und Band 2: Unendliche Naturgeschichte; sie von Jürg Spiller bearbeitet wurden und die erste in der Schweiz und Deutschland von Verlag Benno Schwab veröffentlicht, im Jahr 1956 bzw. 1964.

Die Untertitel der beiden Bände wurden gemacht, für die Übersetzung: "Das Denken eye" und "The Nature of Nature '. Die italienische Übersetzung heißt Teoria della forma e della figurazione, und die beiden Bände sind untertitelt Il pensiero immaginabile und Storia Naturale infinita. Die Französisch Ausgabe wird Beiträge genannt à la théorie de la forme picturale.

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Roland Todd
Nächster Artikel Theotokos Fyodorovskaya
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha