Sounding Punkt

Osi Feuchtwanger November 30, 2016 S 63 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Sounding Point ist das erste Album der Jazz-Gitarrist Julian Lage. Es wurde im März 2009 über EmArcy Records. Er trat in die Billboard Top Contemporary Jazz Album Charts auf Platz 13 und wurde für den 2010 Grammy Award for Best Contemporary Jazz Album nominiert. Bewertungen des Albums waren im Allgemeinen positiv; aber. ein Kritiker fanden die Aufzeichnung unterlegen Lage der Live-Auftritte.

Überblick

Es begann mit einer Idee, aber es war nicht, bis ich mit einigen der anderen Musiker, die es etwas, wurde geteilt. Wir begannen mit diesen Dialog über das, was wäre der Julian Lage Rekord sein. Wir würden uns darüber reden die ganze Zeit. Welche Songs müsste und was würde es sagen ... Ich wollte nicht, dass es virtuos sein; Ich wollte dort, um eine weitere Geschichten in dieses. Ich ständig darüber nachgedacht, wie ich konnte das gemeinsame Thema in all diesen Liedern vertreten.

" "  Julian Lage

Klingende Punkt wurde aufgezeichnet, wenn Lage war 20 Jahre alt. Er spielt eine akustische Martin D-18GE und einen Elektro Linda Manzer Archtop auf der Platte.

Das Album wurde für den 2010 Grammy Award for Best Contemporary Jazz Album nominiert, verlor aber mit dem Joe Zawinul Album 75. Die anderen Nominierten waren Urbanus von Stefon Harris, Am Rand der Welt von Philippe Saisse und Big Neighborhood von Mike Stern.

Verschiedenen Ensembles

Lage führt zwei Solo-Spuren auf dem Produkt, der Rest des Albums besteht aus Stücken von drei verschiedenen Combos gespielt. Es gibt zwei Duette, "Tour One" und "All Blues", mit dem Pianisten Taylor Eigsti und drei All-String Bluegrass inspiriert Zahlen, "The Informant", "Long Day, Short Night" und "Alameda", mit Chris Thile auf Mandoline und Béla Fleck am Banjo. Die übrigen sechs Spuren werden durch eine Kombination von Lage Tourband spielte; Saxophonisten Ben Roseth, Cellist Aristides Rivas, Bassist Jorge Roeder und Perkussionist Tupac Mantilla. Es sind keine Falle Trommeln auf der Aufnahme, Mantilla spielt Cajón, Djembe, Rahmentrommeln und Becken.

Ausgewählte Tracks

Das Album Opener "Clarity" wurde von Lage geschrieben, als er 15 Jahre alt für Gary Burton Album Next Generation war. Es wurde für diese Version, um das Cellospiel von Aristides Rivas verfügen neu geschrieben. "All Purpose Beginning" geht es um das Schreiben eines Briefes an einen Freund. Es beginnt mit dem Klang einer mit Bleistift auf Papier. Abschlusstrack des Albums, "All Blues" ist ein Cover des Miles Davis Zusammensetzung. Es gibt zwei weitere Abdeckungen, Elliott Smith "Alameda" und Neal Hefti die "Lil 'Darlin'", machte ein Stück berühmten von Count Basie.

Kritischer Empfang

David Wiegand in seiner Rezension in der San Francisco Chronicle schrieb, Lage "zeigt eine atemberaubende stilistische Bandbreite und spannende Technik" zu diesem "exquisite" -Album. In seiner Rezension in der Washington Post, Geoffrey Himes genannte Lage "ein Jazz-Newcomer mehr daran interessiert, Eleganz als in Flash, mehr Interesse an Instrumental Storytelling als in Virtuosität."

Die Chicago Tribune Howard Reich fand das Album schlechter Lage der Live-Auftritte zu sein. Er schrieb: "Die Kraft dieser Musik erwies sich im Konzert deutlich größer als auf der Aufnahme" und "Was klingt oft statisch und vorhersehbar auf Disc wird deutlich lebendiger und im Konzert detaillierte".

In Patrick Ferrucci New Haven Register schreiben, nannte er die Freigabe "eine zusammenhängende und unterhaltsamen Jazz Journey". All About Jazz Chefredakteur schrieb "eine voll ausgebildet Stimme, die noch transzendiert enthält seinen vielfältigen stilistischen Interessen, Lage beeindruckenden Debüt Punkte auf einem riesigen in der Herstellung". Allmusic Michael G. Nastos nannte das Album "so eindrucksvoll eine erste Aufnahme, wie Sie hören," und Lage "ein berechtigtes aufgehender Stern".

Tracks

  • "Klarheit" 05.54
  • "All Purpose Beginning" 07.16
  • "Familiar Posture" 02.58
  • "The Informant" 03.23
  • "Peterborough" 00.46
  • "Long Day, Short Night" 5:47
  • "Quiet, durch und durch" 2.18
  • "Lil 'Darlin'" 05.20
  • "Tour One" 04.27
  • "Alameda" 02.19
  • "Konstruktive Rest" 02.38
  • "Motor Minder" 06.00
  • "All Blues" 07.14

Personal

  • Julian Lage - Gitarre
  • Ben Roseth - Saxophon auf "Klarheit", "All Purpose Beginning", "von Peterborough", "Quiet, durch und durch" und "Motor Minder"
  • Aristides Rivas - Cello auf "Klarheit" und "All Purpose Beginning"
  • Jorge Roeder - Bass auf "Klarheit", "All Purpose Beginning", "Quiet, durch und durch", "Lil 'Darlin'" und "Motor Minder"
  • Tupac Mantilla - Hand Percussion auf "Klarheit", "All Purpose Beginning", "Lil 'Darlin'" und "Motor Minder"
  • Chris Thile - Mandoline auf "The Informant", "Long Day, Short Night" und "Alameda"
  • Béla Fleck - Banjo auf "The Informant", "Long Day, Short Night" und "Alameda"
  • Taylor Eigsti - Klavier auf "Tour One" und "All Blues"

Charts

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Sistan Basin
Nächster Artikel WZJZ
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha