Swissinfo

Joachim Schwabe Kann 9, 2016 S 65 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

SWI swissinfo.ch ist eine zehnsprachige News- und Informationsplattform von SRG SSR, der Schweizer Öffentlichkeit Rundfunk produziert. Sein Inhalt ist Swiss-zentriert, mit höchster Priorität zu ausführlichen Informationen über Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung und Tourismus gegeben. Internationalen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen der Schweiz sind weitere wichtige Schwerpunkte. Die Website verfügt über zehn Sprachversionen, und verfügt auch über Blogs.

Geschichte

In Mitte der 1990er Jahre, wirtschaftlichen Umstände gezwungen swissinfo, um eine neue strategische Richtung. Das Internet wurde schnell voran, eine neue Ära für die Herstellung von Journalisten und das Schweizer Radio International Publikum gleichermaßen. Die Deutsch, Französisch, Englisch und Portugiesisch Websites online ging im Jahr 1999. Die Japaner, gefolgt italienischen und spanischen Websites im Jahr 2000, mit arabischer Live geht am 1. Februar 2001 und Chinesisch im September desselben Jahres. Innerhalb von nur zwei Jahren wurde der Internet-Plattform für Auslandschweizer bereits bekannter als SRI Kurzwellenfunkdienste.

Am 21. März 2005 hat der Verwaltungsrat der SRG SSR beschlossen, die swissinfo-Service deutlich zu reduzieren. Zu der Zeit war die Entscheidung nicht endgültig und musste noch von der staatlichen Stelle bestätigt werden - das Bundesamt für Kommunikation - und der Bundesrat. Diese Entscheidung wurde im Herbst 2005 die Absicht der SRG SSR zu schneiden swissinfo zurück auf ein Minimum löste eine enorme Resonanz von Nutzern und Lesern erwartet. Es gab weit verbreitete Mangel an Verständnis für den Umzug. Die SRG SSR Plan für die Zukunft war es, einen reduzierten Service in Italien zu produzieren. Dieser Service war in SR DRS integriert werden. Nur spezifische Informationen für Schweizer im Ausland leben würde in den Landessprachen der Schweiz zur Verfügung gestellt. Ein Journalist wäre, für jede Sprache verantwortlich, und der Service würde von einem der bestehenden SRG SSR Unternehmenseinheiten hergestellt werden. Am Ende hatte die Öffentlichkeit ihren Weg. Im Sommer 2007 hat der Bundesrat swissinfo mit einer neuen Charta, um eine spezifische und klar definierte Internet-fokussierten Nachrichten, Informationen und Unterhaltung Service zu bieten.

Peter Schibli wurde der neue Editor-in-Chief von swissinfo.ch am 1. Januar 2008 Schibli, der eine promovierte Jurist, gelingt Christoph Heri, der am 31. März 2008 nach einer 30-Jahres-Medien Karriere zurückgezogen, die seit sechs Jahren davon wurden mit der swissinfo-Redaktion verbracht. Der neue Editor-in-Chief ist mit dem Inhalt Aspekte der Charter Bundesrat und mit Positionierungs swissinfo.ch erfüllt als einer der führenden neunsprachige News- und Informationsplattform sowohl für Auslandschweizer und ein internationales Publikum mit Interesse an der Schweiz berechnet.

Besondere Merkmale

Swissinfo Themendossiers bieten eine qualitativ hochwertige Ergänzung zu ihren Webseiten. Speziell für ein internationales Publikum produziert, diese Multimedia-Dossiers zu prüfen und präsentieren aktuelle Themen im Detail. Es gibt auch einen speziellen Abschnitt für Auslandschweizer, die Informationen bezüglich der bevorstehenden Abstimmungen und Wahlen gibt. Benutzer können sogar kontaktieren Sie über das Forum einander direkt.

Dienstleistungen

Zusätzlich zu den Internetseiten können Informationen aus aufgerufen oder auf mobile Geräte heruntergeladen werden. Die Schlagzeile Service aktualisiert automatisch Computer-Desktop Schlagzeilen aus den swissinfo.ch Homepages. Nachrichten können auch verbunden werden per Live-News-Feeds direkt zu anderen Websites. Zusätzlich sendet swissinfo einen wöchentlichen Newsletter, der die interessantesten Artikel aus der letzten sieben Tage. Die Internetseiten enthalten eine umfangreiche Sammlung von Links zu und über die Schweiz. Diese sind für die Auslandschweizer besonders wertvoll.

Swissinfo Blogs

Swissinfo hat in Gemeinschaftsbildung beteiligt gewesen seit 2007. Das Redaktionsteam begann mit zwei Blogs. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten Initiative ", um den Dialog mit den Schweizerinnen und Schweizer halten mit einem Dialog Blog auf Deutsch, Französisch und Italienisch unterstützt. Als Service für Auslandschweizer im Vorfeld der Bundestagswahl im Jahr 2007, gegenüber swissinfo erfolgreich leitete auch eine Wahl Blog im Juni des vergangenen Jahres. Beide Blogs sind mehrsprachig und werden von der swissinfo-Redaktion moderiert.

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Direkt zur Bank
Nächster Artikel Otago Jungen 'High School
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha