Tübinger Stift

Martina Nelke Kann 13, 2016 T 2 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Die Tübinger Stift ist ein Studentenwohnheim und Lehre; es im Besitz und wird von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Württemberg unterstützt wird, und in der Universitätsstadt Tübingen, im Südwesten Deutschland. Der Stift wurde ursprünglich als ein Augustiner-Kloster im Mittelalter gegründet. Nach der Reformation im Jahre 1536, Herzog Ulrich wandte sich der Stift in ein Priesterseminar, die protestantische Pastoren für Württemberg vorbereitet serviert. Bis zum heutigen Tag das Stipendium noch an Studenten in der Vorbereitung für den Dienst oder Unterricht in Württemberg gegeben. Die Studierenden erhalten ein Stipendium, das der Verpflegung, Unterkunft und weitere akademische Unterstützung besteht.

Einige der bekannten "Stiftlers" sind der Astronom Johannes Kepler und sein Partner, Staatsmann Hans Ulrich von Eggenberg, der Dichter Friedrich Hölderlin, die Philosophen GWF Hegel und Friedrich Schelling, ebenso wie die Theologen David Friedrich Strauß, Johann Albrecht Bengel, Friedrich Christoph Oetinger, Ferdinand Christian Baur und Eberhard Nestle und der Philologe August Pauly.

Berühmte Studenten aus der Vergangenheit

  • Nikodemus Frischlin, Dichter, Dramatiker, Humanist, Mathematiker, Astronom
  • Michael Mästlin, Astronom, Mathematiker
  • Hans Ulrich von Eggenberg, Staats
  • Johannes Kepler, Astronom
  • Johann Valentin Andreae, Theologe
  • Wilhelm Schickhardt, Theologe, Astronom, Universalwissenschaftler
  • Johann Albrecht Bengel, Theologe
  • Friedrich Christoph Oetinger, Theologe
  • Karl Friedrich Reinhard, Französisch Politiker und Diplomaten
  • Karl Philipp Conz, Dichter, Schriftsteller
  • Friedrich Hölderlin, Dichter
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Philosoph
  • Friedrich Schelling, der Philosoph
  • Gustav Schwab, minister, Dichter, Schriftsteller
  • Ferdinand Christian Baur, Theologe
  • August Pauly, Philologe
  • Wilhelm Hauff, Schriftsteller
  • Wilhelm Waiblinger, Dichter, Schriftsteller
  • Eduard Mörike, Pfarrer und Dichter
  • Friedrich Theodor Vischer, Schriftsteller, Literaturprofessor
  • David Friedrich Strauß, Theologe, Philosoph, Schriftsteller
  • Hermann Kurz, Dichter, Schriftsteller
  • Eduard Zeller, Theologe, Philosoph
  • Georg Herwegh, Dichter, Revolutionär
  • Ferdinand von Hochstetter, Geologen, Naturforscher
  • Albert Schäffle, Wirtschaftswissenschaftler, Soziologen, Politiker
  • Eberhard Nestle, Theologe, Orientalist
  • Hans Vaihinger, Philosoph
  • Johannes Hieber, Politiker
  • Karl Heim, Theologe
  • Edwin Hörnle, Politiker

Zitieren

  • "Man braucht nur zu sagen« Tübingen Stift »zu verstehen, welche die deutsche Philosophie ist im Grunde eine heimtückische Theologie." - Friedrich Nietzsche

Literaturhinweise

  • Martin Leube: Das Tübinger Stift: 1770 - 1950; Geschichte des Tübinger Stifts. Stuttgart, Steinkopf
  • Reinhard Breymayer: Freimaurer vor den Toren des Tübinger Stifts: Masonischer einfluss auf Hölderlin? In: Tubingensia: Impulse zur Stadt- und Universitätsgeschichte. Festschrift für Wilfried Setzler zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Sönke Lorenz und Volker Schäfer in verbindung Mit Dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen. Redaktion: Susanne Borgards. Jan Thorbecke Verlag, 2008, S. 355 -. 395 - ISBN 978-3-7995-5510-4.
  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Wagstaff prime
Nächster Artikel Yi Huan
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha