Timucua Sprache

Alena Münchhausen Kann 13, 2016 T 4 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

Timucua ist eine isolierte Sprache früher in Nord- und Zentral-Florida und südlichen Georgia durch die Timucua Menschen gesprochen. Timucua war die Hauptsprache in der Region zur Zeit der spanischen Kolonisation in Florida eingesetzt. Linguistischen und archäologische Studien deuten darauf hin, dass es von der um 2000 vor Christus gesprochen worden. Unterschiede zwischen den neun oder zehn Timucua Dialekte waren gering, und schien vor allem dazu dienen, Stammesgrenzen abzugrenzen. Einige Linguisten nahe, dass die Tawasa des heutigen nördlichen Alabama kann Timucua gesprochen haben, aber dies ist umstritten.

Das meiste, was der Sprache bekannt aus den Werken von Pater Francisco Pareja, ein Franziskaner Missionar, der zu St. Augustine in 1595. Während seiner 31 Jahre im Dienst an der Timucua kam geht, ein Schriftsystem entwickelte er für die Sprache, die erste für eine indigene Sprache Amerikas. Er veröffentlichte mehrere Spanisch-Timucua Katechismen sowie eine Grammatik des Timucua Sprache, von 1612 bis 1627. Seine 1612 Arbeit war der erste, in eine indigene Sprache in Amerika veröffentlicht. Einschließlich seiner sechs erhaltenen Werke, nur neun primären Quellen von Informationen über die Timucua Sprache überleben, darunter zwei Katechismen in Timucua und Spanisch von Pater Gregorio de Movilla im Jahre 1635 geschrieben, und ein spanisch-übersetzte Timucuan Brief an die spanische Krone 1688 datiert.

Im Jahre 1763 übernahm der britische Florida aus Spanien nach dem Siebenjährigen Krieg, und die meisten spanischen Kolonisten und Mission Indians, einschließlich der wenigen verbliebenen Timucua Lautsprecher, links für Kuba, in der Nähe von Havanna. Die Sprachgruppe ist heute ausgestorben.

Sprachlichen Beziehungen

Timucua anomal ist, dass es sich ein Isolat, nicht nachweislich genetisch mit einem der in Nordamerika gesprochenen Sprachen verwandt, noch Hinweise auf große Mengen von lexikalischen Entlehnungen aus ihnen zu zeigen. Beziehungen mit Muskogean, Algonkin, Cariban, Siouan, Arawak und Chibchan Sprachen, sowie die Sprache zu isolieren Warao vorgeschlagen. Keiner dieser Vorschläge wurde gezeigt.

Dialekte

Vater Pareja benannt neun oder zehn Dialekten, die jeweils durch einen oder mehrere Stämme im Nordosten Florida und Südosten Georgien gesprochen:

  • Timucua richtige - Northern Utina Stamm, zwischen dem unteren St. Johns River und der Suwannee River, nördlich von Santa Fe Fluss in Florida und in den Süden Georgia.
  • Potano - Potano und gegebenenfalls die Yustaga und OCALE Stämmen, zwischen dem Aucilla River und dem Suwannee River in Florida und sich in Süd-Georgien, aber nicht an der Küste des Golf von Mexiko, zwischen dem Suwannee River und dem Oklawaha River südlich von Santa Fe River, der sich nach Süden in das Gebiet zwischen dem Fluss und dem Oklawaha Withlacoochee River.
  • Itafi - Icafui / Cascange und Ibi Stämmen im Südosten von Georgia, an der Küste nördlich von Cumberland Island nach Norden bis zur Altamaha River und Binnen westlich des Yufera Stamm.
  • Yufera - Yufera Stamm im Südosten von Georgia, auf dem Festland westlich von Cumberland Island.
  • Mocama - Mocama, einschließlich der Tacatacuru und die Saturiwa Stämme entlang der Atlantikküste von Florida von der St. Marys River unterhalb der Mündung des St. Johns River, einschließlich der unterste Teil des St. Johns River.
  • Agua Salada - Stammeszugehörigkeit unklar, die Atlantikküste in der Nähe von St. Augustine und Binnen zum benachbarten Abschnitt des St. Johns River.
  • Tucururu - unsicher, möglicherweise im südlichen Zentral-Florida.
  • Agua Fresca - Agua Dulce Menschen, darunter der Utina chiefdom, entlang der unteren St. Johns River, nördlich von Lake George.
  • Acuera - Acuera Stamm, am Oberlauf des Flusses Oklawaha und um Lake Weir.
  • Oconi - Oconi Stamm, "drei Tage Reise" von Cumberland Island, möglicherweise um den Okefenokee Swamp.

Alle von der sprachlichen Dokumentation aus den Mocama und Potano Dialekte.

Wissenschaftler nicht auf die Anzahl von Dialekten zustimmen. Einige Gelehrte, einschließlich Jerald T. Milanich und Edgar H. Sturtevant, haben Pareja von Agua Salada als alternative Namen für die gut bezeugten Mocama Dialekt übernommen. Als solche Mocama wird oft als Agua Salada in der Literatur bezeichnet. Dieser Vorschlag würde die Zahl der Dialekte von Pareja um neun bezeugt setzen. Andere, darunter Julian Granberry, argumentieren, dass die beiden genannten Namen getrennte Dialekte, mit Agua Salada in einem unbekannten Gebiet der Küsten Florida gesprochen.

Zusätzlich John R. Swanton identifiziert die Sprache des Tawasa of Alabama als Dialekt des Timucua gesprochen. Diese Identifikation wurde an einem 60-Wortschatzliste von einem Mann namens Lamhatty, der in Virginia im Jahre 1708 aufgenommen wurde Lamhatty fanden keine Sprache in Virginia bekannt sprechen zusammengestellt wurden, aber wurde gesagt, bezogen haben, dass er von der Tuscarora entführt worden 9 Monate zuvor von einer Stadt namens Towasa und den Kolonisten in Virginia verkauft. Lamhatty wurde als Timucua Sprecher identifiziert worden, aber John Hann ruft den Beweis seiner Herkunft als Tawasa "dünn".

Phonologie

Eine echte phonemische Schreibweise Timucua wurde nie durchgeführt werden; die Klänge der Sprache kann nur auf der Grundlage der verfügbaren Quellen, insbesondere Pareja Arbeit vermutet werden. Die folgenden Diagramme geben die wiederhergestellten phonologische Einheiten in IPA und ihre allgemeine Rechtschreibung.

Konsonanten

Timucua hatte 14 Konsonanten:

  • / k / ist mit ac, wenn sie durch ein gefolgt vertreten / a /, / o / oder / u /; andernfalls wird es von einem q repräsentiert
  • Es gibt keine wahre stimmhaften Stopp; tritt nur auf, als Allophon von / t / nach / n /
  • / ɡ / in Timucua nur auf Spanisch Lehnwörter wie "gato" bestanden
  • Klingt in Frage, wie / f / und / b /, zeigen mögliche alternative phonemische Werte, die aus der ursprünglichen spanischen Rechtschreibung
  • Die einzigen Konsonantengruppen waren intersyllabic / NT / und / st /
  • Geminate Konsonantengruppen traten nicht auf

Vokale

Timucua hatten 5 Vokale, die lang oder kurz sein könnte:

  • Vokal-Cluster wurden intersyllabic / IE /, / ia /, / RE /, / ai begrenzt /
  • Timucua hatte keine wahre Diphthonge

Silbenstruktur

Silben in Timucua waren von der Form CV, V, und gelegentlich VC.

Stress

Worte eins, zwei, oder drei Silben primäre Betonung auf der ersten Silbe. In Worten von mehr als drei Silben, erhält die erste Silbe eines primären Stress während jede Silbe nach erhält einen sekundären Stress, es sei denn, es gab eine enklitische vorhanden, die in der Regel nahm die Primärspannungs.

Beispiele:

  • yobo "Stein"
  • nipita 'Mund'
  • atimucu 'Frost'
  • holatamaquí 'und der Chef "

Phonologischer Prozesse

Es gibt zwei phonologischer Prozesse in Timucua: automatische Änderung und Verdopplung.

Veränderung

Es gibt zwei Arten von Änderungen, die beide nur um Vokale: Assimilation und Substitution.

  • Assimilationen auftreten über Morphemgrenzen, wenn der erste Morphem auf einen Vokal endet und der zweite Morphem mit einem Vokal beginnt. Beispiele: tera "gut" + Acola "sehr" → teracola "sehr gut"; Coloma "hier" + uqua 'nicht' → colomaqua 'nicht hier. "
  • Substitutionen auch über Morphemgrenzen auftreten. Regressiven Substitutionen nur die "low" Vokale in der ersten Morpheminformation Position und kann sogar dann auftreten, wenn ein Konsonant ist vorhanden zwischen der Vokale. Die letzte Vokal des ersten Morphem wird dann entweder angehoben oder unterstützt. Andere regressive Substitutionen umfassen die Kombination von Suffixen, und deren Auswirkungen auf den Vokalen variieren von Paar zu Paar. Nicht-regressive Substitutionen andererseits Einfluss auf die anderen Vokal des Morphem-Paar. Beispiele: ite "Vater" + -ye "Ihre" → itaye 'deines Vaters; Ibine "Wasser" + -ma 'die' + -la 'nahe Zeit' → ibinemola "es ist das Wasser"; ucu 'trinken' + -no 'action Bezeichner' → ucunu ', um zu trinken. "

Dies kann wiederum entweder regressive oder nicht regressiv. In regressive Veränderungen, der erste Vokal der zweiten Morphem ändert die letzte Vokal des ersten Morphem. Regressive Assimilationen werden nur von phonologischen Faktoren bedingt, während Substitutionen Berücksichtigung semantischer Information zu nehmen.

Non-regressive Veränderungen sind alle Substitutionen, und beinhalten sowohl phonologischen und semantischen Faktoren.

Reduplikation

Reduplikation wiederholt gesamte Morpheme oder Lexeme, die Intensität einer Maßnahme anzuzeigen oder Betonung auf dem Wort zu platzieren.

Beispiel: Noro 'Hingabe' + mo 'tun' + -ta 'durative' → noronoromota 'tun es mit großer Hingabe. "

Formenlehre

Timucua war eine synthetische Sprache.

Grundlagen

Diese Morpheme enthalten sowohl die semantische und semiologischen Informationen. Sie konnten entweder als freie Basen, die nicht Affixe brauchte, und gebundene Basen, die erst eingetreten mit Affixe treten. Jedoch könnte freien Basen verschiedenen Teilen der Sprache basierend auf Affixe angebracht bezeichnet werden kann, und manchmal kann gleichgültig, wie einem ohne Änderung verwendet werden.

Affixe

Timucua hatten drei Arten von gebundenen Affix Morpheme: Präfixe, Suffixe und Enklitika.

Präfixe

Timucua hatte nur fünf Präfixe: Ni- und Homo, '1. Person, "Homo" Pronomen "chi-' 2. Person ', und na-' Instrumental Substantiv"

Suffixe

Timucua verwendet Suffixe weit häufiger, und es ist die primäre Affix für die Ableitung, part-of-speech Bezeichnung und Wende verwendet. Die meisten Timucua Suffixe wurden Verben beigefügt.

Enklitika

Enklitika wurden ebenfalls häufig in Timucua verwendet. Anders als Suffixe und Präfixe, wurden sie nicht erforderlich ist, um einen bestimmten Schlitz zu füllen, und Enklitika Bohrung in der Regel die Primärspannungs eines Wortes.

Pronomen

Nur die 1. und 2. Person Singular sind unabhängige Pronomen alle anderen pronominal Informationen werden in Teilchen oder Substantive angegeben. Es gibt keine Unterscheidung der Geschlechter oder Kasus. Das Wort OQE zum Beispiel kann 'sie, ihre, ihr, er, er, für ihn, sie, zu ihm,' usw. ohne die Hilfe von Kontext.

Substantive

Es gibt neun morphemischer Schlitze innerhalb des "Substantiv Matrix":

  • 1 - Grund
  • 2 - Possessivpronomen
  • 3 - Pronomen Plural
  • 4A - Basis Plural
  • 4B - Kombinieren Formular
  • 5 - "Die '
  • 6 - Particles
  • 7 - Enklitika
  • 8 - Reflexive

Nur Slot 1 und 4A muss, um für die Lexem gefüllt werden, um ein Substantiv.

Verben

Timucua Verben enthalten viele Feinheiten nicht in Englisch vorhanden sind oder sogar in anderen einheimischen Sprachen der Vereinigten Staaten. Interessanterweise gibt es keine zeitlichen Aspekt zu Timucua Verben - es gibt keine Vergangenheit, keine Zukunft angespannt etc. Verben haben 13 morphemischer Slots, aber es ist selten, dass ein Verb mit allen 13 gefüllt zu finden, auch wenn die mit 8 oder 9 sind häufig benutzt.

  • 1 - Subjektpronomen
  • 2 - Objekt Pronomen
  • 3 - Basis-
  • 4 - Transitive-Ursächliche
  • 5 - Reflexive / Gegenseitige
  • 6 - Aktionsbezeichnung
  • 7 - Subjektpronomen Plural
  • 8 - Aspect
  • 9 - Status
  • 10 - Hervor
  • 11 - Klage
  • 12 - Mode
  • 13 - Subjektpronomen

Partikel

Teilchen sind die geringe Anzahl von freien Basen, die entweder ohne Affixe oder nur mit dem pluralizer -ca auftreten. Sie fungieren als Nominale, Adverbien, Präpositionen und demonstratives. Sie sind häufig aufeinander, aufgenommen auf Enklitika, und auf anderen Basen. Einige Beispiele sind die folgenden:

  • amiro 'viel, viele "
  • becha "morgen"
  • ocho "hinter"
  • na 'this'
  • Michu 'die'
  • tulu "unverzüglich"
  • Quana 'für die, die mit'
  • pu, u, ya 'Nein'

Syntax

Nach Granberry, "Ohne umfassendere Daten ... es ist natürlich schwierig, eine gründliche Erklärung Timucua Syntax zu bieten."

Timucua war ein SOV Sprache; das heißt, die Phrasenwortstellung war Subjekt-Objekt-Verb, im Gegensatz zu den englischen Reihenfolge der Subjekt-Verb-Objekt. Es gibt sechs Teile der Rede: Verben, Substantive, Pronomen, Modifikatoren, demonstratives und Konjunktionen. Da diese in der Regel nicht speziell markiert ist, wird ein Wort Teil der Rede in der Regel durch ihre Beziehungen zu und die Lage innerhalb der Phrase festgelegt.

Phrases

Sätze bestehen typischerweise aus zwei Lexeme, mit einem, der als der "Kopf-Wort", die Funktion zu definieren, und die andere Ausführung einer syntaktischen Betrieb. Die am häufigsten vorkommenden Lexem, oder in einigen Fällen nur die Lexem, das zuerst eintritt, ist der "Kopf-Wort." Alle Sätze sind entweder Verbalphrasen oder Nominalphrasen. Wenn die nicht-Kopf Lexem nach dem auftritt "head-Wort", dann ändert es die "Kopf-Wort." Wird sie vor auftritt, treten verschiedene Operationen auf dem Lexem zu Wortart abhängig ist und ob es in einem Verb oder Nominalphrase befindet. Zum Beispiel wird ein Teilchen vor der "head-Wort" in einem Nominalphrase vorkommen demonstrative und ein nicht-finite Verb in einer Verbalphrase wird ein Modifikator.

Klauseln

Klauseln in Timucua sind: Fächer, Ergänzungen, Prädikate und Klausel Modifikatoren.

Sätze

Timucua Sätze enthielten typischerweise einen einzigen unabhängigen Klausel, obwohl sie trat gelegentlich mit Nebensätzen als Modifikatoren wirken.

Beispielwortschatz

Beispieltext

Hier ist ein Beispiel aus dem Interview von Timucua Lautsprecher Vorbereitung der Konvertierung eines Priesters:

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Prix ​​Vanteaux
Nächster Artikel Yves Coppens
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha