William Wardell

Hanna Grünbaum Dezember 24, 2016 W 7 0
FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc

William Wilkinson Wardell war ein Bauingenieur und Architekt, bemerkenswert nicht nur für seine Arbeit in Australien, dem Land, in das er im Jahre 1858 ausgewandert, sondern auch für eine erfolgreiche Karriere als Landvermesser und eine kirchliche Architekten in England und Schottland vor seiner Abreise .

In Australien entwickelt Wardell vielen öffentlichen Gebäuden. Am bemerkenswertesten war St Patrick Kathedrale, Melbourne; Regierungsgebäude, Melbourne; Johannes Hochschule, Universität von Sydney und dem Mariendom entfernt in Sydney. Er arbeitete sowohl in der Gotik und der Klassik. Wardell nicht nur konstruiert Hauptwerke im öffentlichen Sektor, behauptete er auch eine große private Praxis Bau von Häusern und Geschäftsräumen für Privatpersonen. Er war Generalinspektor für öffentliche Arbeiten und Gebäude, für die Kolonie von Victoria, von 1861 bis 1878 als Architekt er oft mit seinem Freund und englischen Gegenstück Augustus Pugin verglichen.

Frühes Leben in London

Als junger Mann studierte Wardell unter dem gotischen Architekt Augustus Pugin. Pugin wurde sein Freund und Mentor, und war für ihn nicht nur in der Architektur, sondern auch in seiner religiösen Überzeugungen zu begeistern. In den künstlerischen und literarischen Kreisen Londons gemischt, fiel er in den Philosophien der Oxford und Cambridge-Bewegung, die lehrten, dass die gotische Architektur, wie von den großen mittelalterlichen Kathedralen Englands symbolisiert, war die einzige Form der Architektur Gottes würdig und gefördert eine Spiritualität, die es einfacher, mit Gott zu kommunizieren hat. Im Jahr 1843 machte die Wardell dann auf herkömmliche Weise ungewöhnliche Entscheidung, von Anglikanismus zu konvertieren zum Katholizismus, die Annahme der Motto "Inveni Quod Quaesivi". Das wäre eine sehr schwierige Entscheidung, zu der Zeit zu machen haben; während die Katholiken waren nicht aktiv in Großbritannien zu der Zeit verfolgt, gab es noch offene Diskriminierung der Glaube an bestimmte politische und Geschäftsviertel. Der Führer der Oxford-Bewegung, John Henry Newman, nicht selbst den Sprung des Glaubens zu machen, bis 1845.

Wardell Bekehrung zum katholischen Glauben war das Ergebnis einer Zeit der tiefen inneren Reflexion. Diese Zugehörigkeit zu einer hohen kirchlichen Ritual wurde in seiner architektonischen Interessen, die auf die weitere Gothic Designs der mittelalterlichen Architektur Englands konzentriert manifestiert. Für den Rest seines Lebens sah er Architektur als Mittel, Gott zu loben. Er hatte immer ein Zimmer in seinem Haus zur Seite als Kapelle für die persönliche Hingabe, die er mehrmals im Laufe eines Tages besucht gesetzt. Dominiert wird das Zimmer war eine alte geschnitzte Holz Französisch Kreuz, das jetzt gehört zur Melbourne Diözesanhistorikerkommission, der auch bereits mehrere andere Andenken an seine Person Hingabe. Wardell schrieb auch, insbesondere zwei Gebete an die Jungfrau Maria, die er scheint, wie sein besonderer Heiliger angesehen haben gewidmet. Es ist bekannt, dass er häufig für die Hilfe und Führung gebetet bei der Arbeit an Plänen von Kirchengebäuden.

Am 7. Oktober 1847 Wardell heiratete Lucy Ann Butler, die Tochter von William Henry Butler, einem Weinhändler und einmal Bürgermeister von Oxford. Das Paar an St Mary katholische Kirche, Moorfields verheiratet und sind dafür bekannt, mindestens zwei Söhne und eine Tochter hatte.

Mit der Zeit seiner Ehe im Alter von 23, war er bereits ein erfolgreicher Architekt. Zwischen 1846 und 1858 entwarf er mehr als 30 Kirchen in England, mit einer Geschwindigkeit von mehr als zwei pro Jahr, einem phänomenalen ausgegeben. Da dies eine Ära der massiven Kirche Restaurierung ist es möglich, dass diese hohe Zahl kann Kirchen Wardell nur neu oder wieder hergestellt sind. Was auch immer die wahre Zahl der Gemeinden, die er in England entwickelt, das war eine Zeit nicht nur der Kirche, sondern auch die Wiederherstellung Bau vieler neuer Römisch-katholischen Kirchen. Wardell Arbeit wurde nicht nur nach England aber begrenzt. Er wurde von Robert-Hoffnung Scott und seine Frau, von Abbotsford, Melrose in Auftrag gegeben, um eine Kirche für die wachsende römisch-katholischen Gemeinde in der Nähe der Stadt Galashiels bauen. Die gezeichnete Entwürfe, begann die Arbeit im Jahr 1856 und nicht für weitere 20 Jahre abgeschlossen sein. Unsere Liebe Frau & amp; St Andrew ist noch in Gebrauch als Pfarrkirche bis zum heutigen Tag. Wardell und John Newman waren keineswegs die einzigen Konvertiten zum Katholizismus; eine große Anzahl von bemerkenswerten Intellektuellen auch geändert ihren Glauben. Dies, zusammen mit der größeren Freiheit Katholiken von der katholischen Emanzipationsgesetz, das die Hierarchie wieder hergestellt und entfernt einige der Verbote für die Katholiken, die seit der Zeit der Reformation durchgesetzt hatte, erhalten wurde, führte zu die katholische Kirche, die eine Wiederbelebung in Großbritannien. So ist die neu konvertierte Pugin und seinem Schützling Wardell wurden gut aufgestellt, um die zahlreichen Kommissionen, die Überschwemmungen in kam zu empfangen.

1858, im Alter von 35, war Wardell in einem schlechten Gesundheitszustand, und fühlte, dass das wärmere Klima Australiens mehr nutzen würde, um seine Gesundheit. Erhalten der Position des "Government Architect", um der Stadt Melbourne in Victoria, Australien, Wardell und seine Familie ausgewandert.

Wardell ist produktiver Arbeit in London enthalten einige bemerkenswerte Kirchen. St Birinus, Bridge End, Dorchester-on-Thames wurde 1846 begonnen und nach 1849. Diese Kirche abgeschlossen, in Oxfordshire, war einer der ersten römisch-katholischen Kirche nach dem Tod der katholischen Emanzipation Act 1839 erbaut. Das kleine und einfache Gebäude ist eine fast exakte Kopie einer gotischen Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Es wird von Littlemore Stein mit einem Caen Stein Veranda gebaut. Der Innenraum hat rechteckigen Schiff führt in der traditionellen Art und Weise durch einen Lettner auf eine kleinere und niedrigere Decken Altarraum. Das Kirchenschiff hat eine gewölbte Decke mit Holzbeschlagwerk unterstützt. Durch Glasfenster beleuchtet, die gesamte Struktur unterscheidet sich kaum von der Gestaltung der anglikanischen Kirchen in der gleichen Periode errichtet. Der erwartete Utensilien der mehr rituellen katholischen Gottesdienst nicht vorhanden ist; Seitenkapellen und zahlreiche Nebenaltäre sind durch ihre Abwesenheit. Das einzige zeitgenössische Erschütterungen Funktion nicht in einem englischen Landkirche gefunden ist die Menge der späten byzantinischen Stil vergoldeten Kronleuchtern.

Eine andere Kirche aus dieser Zeit war Our Lady Star of the Sea, Greenwich, einer gotischen Kirche im Jahre 1846 begonnen und circa 1851. Es wird von einem Turm von einem kunstvollen Turmspitze, die wiederum durch den kleineren Turm der benachbarten Treppen ergänzt abgeschlossen überwunden Revolver. Die Kirche hat bemerkenswerte architektonische Ähnlichkeiten zu später und größte Arbeit ist Wardell, Kathedrale St. Patrick in Melbourne. Unsere Unbefleckten Maria vom Siege, Clapham, in Clapham Park Road, Clapham entfernt, London SW4 wurde zwischen 1848 und 1851, im selben Jahr, die Wardell abgeschlossen Heiligen Dreifaltigkeit, Hammersmith gebaut.

Melbourne

Melbourne in den frühen 1850er Jahren war eine grobe und primitive Platz mit Straßen voller Schlaglöcher. Raub war an der Tagesordnung, und die Armut durch die steigende Inflation verursacht, und Straßen, die im Jahre 1854 waren beschrieben als offene Abwasserkanäle gewährleistet, dass Krankheit grassierte. Es war in diesem Umfeld kamen Männer, die Geschicke nach Gold graben. Innerhalb von zehn Jahren der Goldrausch hatte Melbourne von einem Provinzaußenposten des britischen Empire zu einer wohlhabenden und schnell wachsenden Stadt verwandelt. Zwischen 1853 und 1854 Melbourne verdoppelte sich jedoch viele seiner neuen und expandierenden Bevölkerung lebten in Zeltdörfern in der Stadt. Diese Notwendigkeit für Gebäude in Verbindung mit verfügbaren Mittel zog aufstrebende junge Architekten aus der ganzen Welt, unter ihnen John James Clark, Peter Kerr und in William Wilkinson Wardell.

Da die neu angekommenen und ernannte Regierung Architekt, begann sofort Wardell Arbeit an St Patrick Kathedrale, eine Aufgabe, die ihm für viel von seinem Leben zu besetzen war. Im Jahre 1867 die Wardell Familie zog in eine große neue Haus als Ardoch bekannt, bei 226 Dandenong Road, St Kilda, zu der Zeit einer der intelligentesten und teuersten Wohngegenden von Melbourne. Das 13-Zimmer-zweistöckiges Haus in einem italienischen Stil wurde für £ 225 im Jahr 1864 erbaute die Familie Wardell kaufte es im Jahr 1867 und zog aus ihrer früheren Heimat in Powlett Street, East Melbourne. Wardell gestaltet sowohl die katholischen Kirchen: St. Mary in St Kilda East gewidmet, wo er persönlich angebetet. Die erste wurde 1859 fertig gestellt und seiner größeren Ersatz im Jahr 1897 fertig gestellt.

In Melbourne war Wardell nicht nur der Staat Ständige Regierung Architekt, sondern hatte auch eine florierende Privatpraxis als auch, den Bau von Häusern, Geschäften und Geschäftsräumen für alle, die ihn sich leisten konnten. Er wollte nicht in einem exklusiven Stil zu arbeiten, und konnte in jeder architektonischen Form seiner Gönner erforderlichen Design - Palladio, neoklassische und die verschiedenen Formen der Gotik, darunter vor allem an der ANZ Bank der Blumenvenezianischen Gotik.

Im Jahre 1877 wurde Sir Graham Berry die erste von Victoria. Seine Mission, als radikal linken Flügel an der Zeit war, um die Weiden von Victoria zu verteilen, und einen Gesetzentwurf für die Zahlung der Mitglieder der gesetzgebenden Versammlung, die Arbeiterkandidaten ermöglichen würde, gewählt einzuführen. Als seine Ziele wurden von der Gesetzgebenden Rat abgelehnt, begann er eine öffentliche Kampagne der "Zwang". "Wir zwingen Verrückten", sagte er, "wir setzen sie in Irrenanstalten, und nie mehr die Handlung des Verrückten als die Ablehnung der Appropriation Bill war." Am 8. Januar 1878, danach als "Black Wednesday" bekannt ist, begann seine "Nötigung". Unter Verwendung der Argumentation, dass ohne seine Rechnung Beamten konnten nicht bezahlt werden, begann Berry um öffentliche Bedienstete zu entlassen, beginnend mit Polizisten und Richter. Wardell war einer der vielen Köpfe, die fielen - aus dem Amt entlassen, verließ er Melbourne zur Beschäftigung in Sydney suchen.

Während seiner Zeit in Melbourne, entworfen Wardell zahlreiche Gebäude, darunter 14 Kirchen, sowohl in den privaten und öffentlichen Sektor. Während St Patrick Kathedrale ist die größte und am besten bekannt ist, sind andere bemerkenswerte Gebäude unten aufgeführt.

St Patrick Kathedrale

Das Melbourne-Kathedrale ist die größte Kirche, um wurde eingeleitet und bis kurz vor dem Abschluss überall in der Welt im 19. Jahrhundert gebracht. Bau einer Kirche auf der Site fing im Jahre 1850 von Bischof James Alipius Goold in Auftrag gegeben. Gebäude wurde von dem Furor des Goldrausches verzögert. Im Jahre 1858 legte Goold den Grundstein für eine zweite, größere, Kirche auf dem Gelände. Nach nur acht Monaten Bauzeit, die Arbeit an der 2. Kirche aufgehört. Goold dann beauftragte den neu angekommenen Wardell, eine Kathedrale auf dem Gelände, und nur einen Monat später im Dezember 1858 die neuen Pläne angenommen wurden und die Arbeiten zu entwerfen.

Entgegen der landläufigen Meinung war Wardell nicht eindeutig für das Design verantwortlich. Bischof Goold wies ihn an, in das Design so viel wie könnte der früheren Kirche gerettet werden zu integrieren. So war er gezwungen, das vorhandene Boden zu behalten, anstatt womit sie fünf Meter, die sie auf eine Stufe mit der nahe gelegenen Straße, anstatt darunter gehalten hätte.

Gesamtdesign Wardell war im neugotischen Stil, der Ehrung der mittelalterlichen Kathedralen Europas. Das Kirchenschiff war Early English in der Art, während der Rest des Gebäudes ist in der verzierte gotische, einer etwas späteren gotischen Stil.

St Patrick Kathedrale wurde Wardell Lebenswerk und seine bemerkenswerteste Provision. Die ursprünglichen Pläne blieben während der Bauphase unverändert. Das Kirchenschiff und seinen Gängen waren nur zehn Jahre später vollendet, und das Gebäude wurde schließlich für den Einsatz im Jahr 1897. Zu der Zeit seines Todes im Jahr 1899 geweiht, Wardell arbeitete noch auf Entwürfe für die kleinere Altäre und Betriebs- und Geschäftsausstattung. Die Türme, die heute schmücken die Gebäude sind nicht von Wardell.

Gothic Banküber

Wardell der ANZ Bank Gothic auf der Collins Street in Melbourne und wird von vielen als die schönste säkularen neugotischen Gebäude in Australien. Es wurde in den Jahren von 1883 bis 1887 erbaut und war die größte Bank in Australien an der Zeit, und auch die teuerste. Im Jahr 1987 wurde es Victorias Lieblingsgebäude von den Lesern der Zeitung Age gestimmt. Der Bankberater, Sir George Verdon, war für die Inbetriebnahme aufwendige Design der Bank verantwortlich. Er lebte in einer Wohnung über der Bank. Der Bankenkammer durch teal Säulen mit Blumen Crockett Städten unterstützt werden, und die Decke ist handbemalt in Blattgold. Der Innenraum verfügt über spektakuläre Flug gotischen Bögen, die in einem Profanbau deplatziert erscheinen. Ein bemerkenswerter Aspekt an der Außenseite ist ein achteckiger Turm. Unterstützt durch eine Rippen corbel sie in einem kleinen mittelalterlichen Turmspitze, was zeigt, Wardell Love der Asymmetrie steigt.

Government House

Government House in Melbourne ist ein Beispiel für den Zeitraum, in Wardell Karriere, als er seine "neu entdeckten Liebe zur italienischen, Palladio und venezianischen Architektur". Entwickelt, um die offizielle Residenz des Generalgouverneurs von Australien in dem, was heute allgemein beschrieben wie die italienischen Stil sein, cremefarbenen Government House mit Ausnahme seiner machiolated signorial Turm, Wardell gekrönt mit einem Aussichtspunkt wäre nicht fehl am Platz unter den Unified Straßen und Plätze Thomas Cubitt Belgravia, London. Es ist eines der bekanntesten Gebäude in diesem Stil; seine mögliche Inspiration war Königin Victoria Sommerresidenz Osborne House auf der Isle of Wight, England. Osborne wurde zwischen 1845 und 1851 erbaut, lose auf den Palazzi der italienischen Renaissance basiert. Als dienende Generalinspekteur der Public Works Department, war Wardell die offensichtliche Wahl des Architekten zum Government House; Arbeit aufgenommen im Jahre 1871 und dauerte fünf Jahre.

Wardell Plan umfasste die dreistöckigen Hauptblock, der die Staatsräume für offizielle unterhaltsam, und die sekundäre zweigeschossigen Flügel im Norden soll die privaten Wohnungen des vizeköniglichen Familie enthalten.

Die Fassade des Hauptblocks oder Corps de Logis ist von sechs Buchten, größer ist als die unter und über was auf der Beletage die Giebelfenster des ersten und des zentralen Boden. Das Walmdach ist durch eine Balustrade Brüstung verdeckt. Der Hauptblock wird von zwei niedrigeren asymmetrischen sekundären Flügel, die malerischen Massierung beitragen flankiert, am besten von einem Schrägansicht geschätzt. Der größere davon wird aus dem Hauptblock von der Aussichtsturm unterteilt. Je kleiner Ballsaal Block wird durch eine Säulen porte-cochere als ebenerdig prostyle Portikus entwickelt eingetragen. Der Ballsaal gilt als die größte in der britischen Reiches gewesen.

Das Innere des Hauses war im Gegensatz zu den klassischen Interieur. Kamine aus Carrara und schwarzen belgischem Marmor wurden mit Minton Fliesen im viktorianischen Stil eingelassen, während die aufwendigen Stuckdecken hatte tiefe Einbauplatten und geformte Gesimse im Widerspruch zu dem Klassizismus des Design der Villa. Trotz der plumpen Innenräume, die Prunkräume ausreichend erfüllt ihren Zweck. Regierung Haus wurde auf einem Ball von 1400 Personen im Jahre 1876 besuchte eröffnet erklärt.

Sydney

Wardell kam in Sydney im Jahr 1878. Er entwarf viele Gebäude, die wichtigste war die Kathedrale St. Mary und Johannes Hochschule, Universität von Sydney. St Mary-Kathedrale ist etwas größer als St Patrick Kathedrale, und ist der größte Sakralbau in Australien. Wardell gestaltet die Kathedrale im gotischen Stil. Die Arbeiten begannen im Jahre 1868, während Wardell noch in Melbourne. Arbeit während Wardell Lebzeiten fort, die Kathedrale endlich im Jahre 1928. Im Jahre 2000 die Türme Wardell beabsichtigt hatte abgeschlossen ist, eine Regelung des Mangels an Finanz aufgegeben wegen, wurden schließlich gebaut.

Im Februar 1859 wurde Wardell Architekt Johannes College ernannt. Arbeiten von Melbourne, entwarf er die allgemeinen Pläne und schickte sie nach Sydney Mai 1859 Wardell gestaltet Johannes College als dreistöckigen Sandstein neugotische Gebäude auf einem H-förmigen Plan aber wegen Budgetbeschränkungen mit einem Limit von 30.000 £ , Juli und August sah Diskussion Wardell Design und wie viel könnte im Rahmen des Budgets gebaut werden. Im September und Oktober wurden die allgemeinen Plänen des St. Johann-Rat und der Universität Senat genehmigt. In der Zeit von Oktober 1859 bis April 1860 die Beziehungen zwischen Wardell und dem Rat verschlechtert die aus verschiedenen Gründen, schließlich endend mit Wardell Rücktritt im Juni 1860.

Die ASN Co-Gebäude ist ein großes Lager in 1-5 Hickson Road, The Rocks, Sydney. Entworfen von Wardell für die Australasian Steam Navigation Co-Gebäude im Jahr 1884. Es hatte unverwechselbaren flämischen Giebel und einem Glockenturm, der dafür gesorgt hat, hat es "lange als eine bedeutende Sydney Wahrzeichen angesehen worden".

Wardell auch entworfen, das Gebäude am 31. Bligh Street, die derzeit von der Lowy Institute for International Policy besetzt.

Architektonisches Erbe

Wardell starb in seinem Haus, Upton Grange, in der Edward Street, North Sydney am 19. November 1899 an Herzversagen und Rippenfellentzündung. Er wird in der katholischen Abschnitt Gore Hill Cemetery beigesetzt. Er hat nicht lange genug leben, um die letzten Schliff zu St Patrick Kathedrale zu sehen, und der Kathedrale St Mary war noch lange nicht fertig. Sein Vermächtnis nach Australien war für dieses Land geben, zwei Kathedralen, die zu den schönsten modernen Beispiele gotischer Architektur Rang. St Patrick Kathedrale gilt als eines der wenigen australischen Gebäuden auf der Welt Bedeutung sein. Allerdings Wardell Arbeit war mehr als die Gestaltung von zwei Kathedralen, seine Arbeit war vielseitig und geschickt in sowohl der Gotik und Klassik und hat sowohl Sydney und Melbourne einige ihrer bedeutendsten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert gegeben.

  Like 0   Dislike 0
Vorherige Artikel Meereiskonzentration
Nächster Artikel Tuska Open Air Metal Festival
Bemerkungen (0)
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha